Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
 

Menschen, Orte und Geschichten – Magic Berliner

  • Hinter den Kulissen von: Magic Berlin
    am 15. Nov., 16 in Projektblog

    Nichts prägt einen Menschen mehr als die Gegend, in der er aufwächst oder der Ort, an dem er lebt. Für so manche Autoren bedeutet dies, dass sie – zumindest vorübergehend - an Orte ziehen, über die sie schreiben möchten. Ein weiterer Blickwinkel auf einen Ort wird eröffnet, wenn kreative Menschen auch noch magisch aktiv sind.

    Sie beginnen wie selbstverständlich, verschiedene Realitäten oder Dimensionen miteinander zu verweben. Für sie gibt es ja nicht nur die Konsensrealität und die Anderswelt, sondern auch die verschiedenen Dimensionen fiktionaler Erzählungen und diverse Arten, sie für das Publikum aufzubereiten und darzureichen. Eingebettet in dem Ort, an dem man vielleicht selbst lebt – oder den man interessant findet. Bestimmt kennt ihr mystische Städte wie Prag oder Wien, die nahezu vor Magischem und Verborgenen triefen. Stellt Euch vor, wie toll es wäre, sie alle zu erkunden! Leser*innen von Michael Endes Unendlicher Geschichte wissen, was das bedeuten kann.

    Bild: Magic Berlin Making Of

    Wenn Leute aus der paganen Communty ihre Stadt als kulturelle Spielwiese entdecken, spitzen wir die Ohren. Klar, die Idee an sich ist nicht neu, aber die Orte wechseln, der Zeitgeist wechselt, und die Möglichkeiten, Geschichten zu erzählen, entwickeln sich weiter – die multimediale Gegenwart schafft stets neue Kanäle. Es unterhält uns immer wieder aufs Neue.

    Als Beispiel:
    Es gab rund Rund um die 2010er Jahre in Graz das Projekt Pantherion, das die Geschichte einer Grazer Geheimorganisation erzählte, welche die Stadt von Bedrohungen aus fremden Dimensionen beschützt. Zwölf Leute aus der Community vor Ort und deren Freunde standen vor und hinter der Kamera. Heraus kamen ein zweistündiger Pilotfilm, ein Hörspiel, mehrere Groschenheftromane und ein heute noch aktives Spin-of, das in den 80er Jahren in Wien spielt (Morbus).

    Graz ist sicher nicht die einzige Stadt. Kennt ihr ähnliche Projekte im deutschsprachigen Raum?

    Bild: Magic Berlin Trailderdreh

    Und nun blicken wir in die inoffizielle Medienhauptstadt Deutschlands, nach Berlin, wo uns die ca. 19köpfige Künstlerkolloboration von MagicBerlin eine völlig neue Geschichte ihrer Stadt erzählen möchte: Der Stern.

    Geplant sind: 25 Romanszenen als Audiobook, fünf Kurzfilme im Serienformat, mindestens 12 Fotoshootings und Foto-Storys, 10 Songs. Sie haben bisher auch schon einiges sehen lassen:
    Es gibt ein Videoblog mit derzeit drei Folgen: dem Auftakt und zwei Berichten über die lange Nacht der Religionen in Berlin und den Berliner Heidentag. James durfte bei Letzterem auch vor der Kamera stehen und schwärmt von der Professionalität der Crew. Julia erzählt in diesem Video mehr über das Projekt. Den Trailer und den YouTube-Kanal gibt es hier.

    Die Indiegogo-Page findet ihr unter diesem Link, denn damit das Vorhaben umgesetzt werden kann, wurde eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Wir vom Kessel finden das Projekt so toll, das wir es mit € 100.- unterstützen und würden uns freuen, wenn auch ihr den kreativen Menschen in Berlin unter die Arme greifen würdet. Denn was wäre es denn für eine Welt, wenn uns nur noch die Großkonzerne Geschichten erzählen würden? Was, wenn die Geschichten von den Orten, an denen wir leben, unerzählt blieben? Von Projekten wie Magic Berlin, Morbus und Pantherion kann es nämlich nicht genug geben, wie wir finden.

    Bilder: Magic Berlin

    Letzte Änderung: 15. Nov 16

    Kontakt

    1. Dein Name(*)
      Deinen Namen bitte
    2. Deine Email-Adresse(*)
      Deine richtige Email-Adresse bitte
    3. Dein Anliegen(*)
      Beschreibe, was Du von uns möchtest, oder wie wir Dir helfen können.
      Was ist Dein Anliegen?

    Newsletter

    1. E-Mail*
      Etwas stimmt mit der E-Mail - Adresse nicht
    2. Name*
      Wie dürfen wir Dich nennen?

    Werde Abonnent*in!

    • Mit Deinem Abonnement ermöglichst Du den Fortbestand dieses freien und unabhängigen Zeitschriftenprojekts!
    • Alle unsere Abonnements geben Dir die Möglichkeit, diesen Artikel in voller Länge zu lesen!
    • Abonnements gibt es in unterschiedlichen Laufzeiten!
    • In Zukunft alle Services kostenlos nutzen!

    Artikelsuche

    Neue Blogbeiträge

    • Im Reich vor den Toren der Zeit Im Reich vor den Toren der Zeit
      am: 09. Aug. 17 in Projektblog
      „An den Toren der Zeit stand ich, und war am Ziel meiner Reise. Der Moment, an dem die Erzählung endete, war der Moment in dem ich den ersten Schritt hindurch tat. Jenseits des Tores gibt…
    • der Kessel bekommt Stimmen ... der Kessel bekommt Stimmen ...
      am: 26. Jun. 17 in Projektblog
      Der Kessel ist nicht nur Multidimensional, sondern wird nun auch Multimedial!
    • der Kessel KleinanzeigenMARKT ist da der Kessel KleinanzeigenMARKT ist da
      am: 02. Jun. 17 in Projektblog
      ... und wir dachten schon, er wird niemals fertig. Doch so ist das, wenn Eines zum Anderen kommen soll, damit am Ende eine Runde Sache herauskommt: egal ob Begegnungen, Liebe, oder ein gutes Geschäft.
    • Komm in den Wald ... Komm in den Wald ...
      am: 22. Apr. 17 in Projektblog
      Wir haben etwas Neues! Wir teilen unsere Waldgeheimnisse mit Euch! Und wir geben Euch einen Überblick über den aktuellen Stand unserer Baustellen.
    • Was wir 2017 vorhaben Was wir 2017 vorhaben
      am: 23. Feb. 17 in Projektblog
      Auch im Jahr 2017 haben wir Großes vor – Entwicklung nämlich: diese ist unserer Meinung nach das größte Gut von allen. Wir wollen mit unserer Zeitschrift nicht nur Wissen und Unterhaltung vermitteln, sondern auch Ressourcen…